Agility

Begonnen hat alles 1978 in England. Während eines großen Reit- und Spring-Turniers wurde Agility erstmals dem Publikum als Unterhaltungsprogramm vorgeführt. Ähnlich wie im Pferdespringsport wurden für den Hund ein Parcours mit Hindernissen aufgestellt. Seitdem hat Agility so viel Begeisterung ausgelöst, dass es heute auf der ganzen Welt betrieben wird. Von der Plauschgruppe, vom kleinsten Turnier bis hin zur Weltmeisterschaft erfreuen sich immer mehr Hündeler und ihre Vierbeiner an diesem Sport.

In der Schweiz wird in drei Kategorien gestartet:

Small (Hunde kleiner als 35 cm Risthöhe)
Medium (Hunde ab 35 cm aber weniger als 43 cm Risthöhe)
Large (Hunde über 43 cm Risthöhe)

Innerhalb dieser Kategorien bestehen vier Klassen:

A für Anfänger (nur Large)
I für das untere Mittelfeld
II für das obere Mittelfeld
III für die Elite

Es sieht alles so einfach aus…! Aber wie bei allen Hundesportarten ist auch hier der Gehorsam die Grundvoraussetzung. Agility vermittelt auf spielerische Art Hundesport in Perfektion. Ebenso wichtig sind aber auch Konzentration, Ausdauer, Geduld und viel Einfühlungsvermögen des Hundeführers für seinen 4-beinigen Partner. Und natürlich die Gesundheit von Mensch und Tier …

Der KV Alterswil trainiert sowohl ein Wettkampf-Team wie auch eine Plauschgruppe.